Deichschau prüft den Küstenschutz vor den Sturmfluten im Winter

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Umweltminister Jan Philipp Albrecht: „Trotz erschwerter Arbeitsbedingungen durch Corona haben die Wasserbauer unsere Küsten winterfest gemacht.“ Der Erhalt und die Pflege der Deiche und Küstenschutzanlagen bleibt auch in Coronazeiten gesichert. Umwelt- und Küstenschutzminister Jan Philipp Albrecht hat sich davon heute (22. Oktober 2020) bei der Herbstdeichschau auf Eiderstedt ein eigenes Bild gemacht.

Foto: Mario De Mattia

„Trotz erschwerter Arbeitsbedingungen durch Corona haben die Wasserbauer unsere Küsten winterfest gemacht. Die Deiche und andere Küstenschutzanlagen müssen gerade angesichts des Klimawandels in bestem Zustand sein. Hier auf Eiderstedt sieht man, dass die Arbeit sich lohnt“, sagte Umweltminister Jan Philipp Albrecht.

Notwendige Arbeiten zur Entwässerung der Vorländer und zur Pflege der Deiche konnten seit dem Frühjahr fast vollständig erledigt werden. Viele Lahnungsarbeiten mussten in der Tümlauer Bucht und andernorts aufgrund der Corona bedingten Arbeitsbedingungen entfallen und auf das kommende Jahr verschoben werden. Durch Lahnungen, das sind von Hand gesetzte, lange Pfahlreihen, die mit Reisigbündeln gefüllt werden, wird dabei die allmähliche Sedimentation im Übergangsbereich zum Watt gefördert. So erhöht sich das Vorland und der Küstenschutz wird verbessert. Mit innovativen Arbeitsweisen und Techniken konnten auf Eiderstedt rund 17 Kilometer Lahnungen repariert oder neu gebaut werden, etwa 40 Prozent des üblichen Umfanges.

Bei einem Zwischenstopp auf dem Deich am Tümlauer Hafen diskutierte Jan Philipp Albrecht mit Anwohner:innen über die vorgesehene Deichverstärkung in der Tümlauer Bucht. Hierfür sind landwirtschaftliche Flächen erforderlich, denen geeigneter Boden entnommen werden kann. Jan Philipp Albrecht machte deutlich, dass Boden heutzutage eine knappe Ressource ist. Kleiboden zur Abdeckung des Deiches müsse trotz des Flächendrucks vor Ort entnommen und für den Küstenschutz bereitgestellt werden. Wie bei anderen Deichverstärkungen erfordert dies Unterstützung der lokalen Landeigentümer:innen.

Außerdem nutzte Minister Jan Philipp Albrecht die Gelegenheit und kündigte die fünfte Fortschreibung des Generalplans Küstenschutz Schleswig-Holstein an. Dieser Plan enthält die Strategie der Landesregierung im Umgang mit Sturmfluten und Küstenabbruch. „Die fünfte Fortschreibung des Generalplans Küstenschutz soll 2022 verabschiedet werden und ganz im Zeichen der nachhaltigen Klimaanpassung an den Küsten stehen. Schwerpunkte sind die Fortführung des Verstärkungsprogrammes der Landesschutzdeiche, die Umsetzung des Warftverstärkungs- und Entwicklungsprogrammes auf den Halligen sowie die Erstellung der Gesamtstrategie Entwicklung Ostseeküste 2100.“, so Albrecht. In 2021 wird die Öffentlichkeit Gelegenheit haben, zu einem ersten Entwurf Stellung zu nehmen.

Deichschauen finden alljährlich im Frühjahr und bei den Landesschutzdeichen an der Nordseeküste und Elbe zusätzlich noch einmal im Herbst statt. Fachleute des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) nehmen dabei gemeinsam mit Vertreter:innen von Deich- und Sielverbänden, Kreisen, Gemeinden und Katastrophenschutzeinrichtungen die Deiche und andere Küstenschutzanlagen in Augenschein. Coronabedingt erfolgt dies in diesem Jahr nur im kleinen Kreis. Zum Abschluss der Deichschausaison wird es ein Pressegespräch am 20. November geben, um über den Zustand der Deichschauen zu berichten.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede, Julia Marre, Joschka Touré | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Nächster Beitrag

Corona-Regeln: Etliche Mängel bei Kontrolle der Partyszene auf Sylt

5.0 01 (CIS-intern) – Am 23. Oktober 2020 wurde in mehreren Sylter Gastronomiebetrieben die Einhaltung der Corona-Vorbeugungsmaßnahmen kontrolliert. Um 22 Uhr machten sich zwei Teams auf den Weg – jeweils besetzt mit Vertretern des Gesundheitsamtes und der Bußgeldstelle des Kreises Nordfriesland, des Ordnungsamtes der Gemeinde Sylt und des Polizeireviers Sylt. […]
Copyright All right reserved With Love Theme: Seek by ThemeInWP