Windsurf-Spätschicht begeistert Zuschauer auf Sylt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Beim Davidoff Cool Water Windsurf World Cup Sylt sorgten am Freitagabend ab 20 Uhr zwölf der besten Freestyler für ein wahres Highlight. Mit illuminierten Segeln und an einem Seil gezogen starteten die Board-Artisten in die mit 4000 Euro dotierte Philips Windsurf Night Session. Zehntausend Zuschauer am Brandenburger Strand ließen sich die spektakulären Sprünge und radikalen Tricks der achten Windsurf-Spätschicht nicht entgehen.

Foto: act-agency-media.com / moritzbeck.de

Wegen der kabbeligen Nordsee mussten sich die Sportler in der Dunkelheit besonders konzentrieren, um den richtigen Moment für den Absprung zu finden. Der Belgier Steven van Broeckhofen, Taty Frans von Bonaire und der sechsmalige Freestyle-Weltmeister und Vorjahressieger Jose „Gollito“ Estredo aus Venezuela überzeugten die Punktrichter mit atemberaubenden Tricks und zogen in das Finale ein. Hier präsentierte sich Taty Frans in Bestform und sicherte sich den ersten Platz.



Erstmals konnte das Licht-Spektakel mit einem Live-Stream dank Vodafone per 4G|LTE auf Smartphone, Laptop und PC verfolgt werden. Unter featured.de/worldcupsylt können die Zuschauer bis Sonntag beim größten Windsurf-Event auf Sylt der Welt dabei sein.

PM: 9pm media

Nächster Beitrag

Nordfriesland Daag 2016

0.0 00 Der Nordfriesland Daag geht in die zweite Runde. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenem Sommer wird der gemeinnützige Aktionstag „Nordfriesland Daag“ 2016 fortgeführt. Die Idee vom Nordfriesland Daag ist ganz einfach! Unternehmen und ihre Mitarbeiter engagieren sich einen Tag für die nordfriesische Gemeinschaft. Durch einen nordfrieslandweiten Ehrenamtstag soll […]