Neue Kalender 2019 über Schiffe und Arbeit der Seenotretter erschienen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Seenotretter kennen keine Saison. Die Rettungsflotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist an jedem Tag des Jahres rund um die Uhr und bei jedem Wetter einsatzbereit. Erneut ist es dem Hamburger Fotografen Peter Neumann (YPS/Yacht Photo Service) gelungen, die Arbeit der Seenotretter in eindrucksvollen, großformatigen Fotos festzuhalten. Für das Jahr 2019 erscheint sein beliebter Kalender „… wir kommen“ in zwei Formaten und mit unterschiedlichen Inhalten.

Foto: „… wir kommen 2019“ über die Arbeit der Seenotretter (Foto: YPScollection, Peter Neumann)

Für den bekannten großformatigen Wandkalender hat Peter Neumann wie üblich aus seinem aktuellen Schaffen 13 Motive ausgewählt. Sie spiegeln die Anforderungen an Mensch und Technik im modernen Seenotrettungsdienst im Verlauf der Jahreszeiten realistisch wider und zeigen eindrucksvoll die unterschiedlichen Facetten dieser Arbeit.

Daneben erscheint ein Tischkalender im Postkartenformat mit 13 anderen Motiven, ebenfalls unter dem Titel „… wir kommen“. Neumann hat dafür sein umfangreiches Bildarchiv geöffnet. Bilder aus vier Jahrzehnten seiner honorarfreien Tätigkeit für die Seenotretter haben Eingang gefunden, auch Aufnahmen lange außer Dienst gestellter Rettungseinheiten.

Für die Seenotretter sind beide Kalender von großer Bedeutung. Denn ihre Arbeit spielt sich nicht selten fernab der Küste, unter widrigen äußeren Umständen oder nachts unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab.

Die gesamte Arbeit der Seenotretter wird nach wie vor ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert. Im Verkaufspreis des Wandkalenders von 24,90 Euro (in Österreich 25,60 Euro; in der Schweiz 34,80 sFr.) ist eine Spende in Höhe von 3,00 Euro pro Exemplar enthalten, im Verkaufspreis des Tischkalenders von 12,95 Euro (in Österreich 13,35 Euro; in der Schweiz 18,10 sFr.) eine Spende in Höhe von 0,50 Euro pro Exemplar.

Beide neuen Kalender sind zu beziehen im Seenotretter-Shop unter www.seenotretter-shop.de, im Buchhandel oder direkt bei Koehler im Maximilian-Verlag.

Nächster Beitrag

Wie Nordfriesen mit den niedrigen Zinsen umgehen

0.0 00 Das nun schon seit einigen Jahren anhaltende historisch niedrige Zinsniveau sorgt weiterhin für großen Unmut bei den nordfriesischen Sparern. Auch in diesem Jahr ist allem Anschein nach keine Besserung zu erwarten. Ganz im Gegenteil: Erst kürzlich kam es zu weiteren Zinssenkungen bei der für Tages- und Festgeldanlagen zu […]