Poker: Glück oder Können?

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-news) – Jetzt sind die Meinungen über Poker oft geteilt. Viele Leute behaupten, dass Poker ein Glücksspiel ist, weil in diesem Spiel alles vom Glück abhängt. Andere halten es für eine ernsthafte Sportdisziplin oder ein komplexes Denkspiel, bei dem alles vom Wissen und der Erfahrung einer bestimmten Person abhängt. Wenn du herausfinden möchtest, ob Poker zu den Glücksspielen gehört, dann kannst du in einem Online Casino dein Glück versuchen und feststellen, dass wenn du wirklich Geld gewinnen möchtest, dann brauchst du auch viele Kenntnisse. Check hier alle Möglichkeiten, die dir in Online Casinos zur Verfügung stehen, falls du auf der Suche nach dem zusätzlichen Verdienst bist.

Foto: von Free-Photos auf Pixabay

Für viele Menschen ist Poker mit einem typischen Glücksspiel verbunden, da hier Karten verwendet werden. Viele schauten sich Filme über Poker an, in denen die Leute viel Geld verloren und aufgrund einer unglücklichen Situation nichts übrig hatten. Beim Wort “Poker” hat jeder ein Bild von einem Casino, in dem die Leute ihr Geld ausgeben und nur auf Glück hoffen. Für viele ruft Poker negative Emotionen hervor, weil sie Angst vor Spielsucht haben. Es wird angenommen, dass jemand, der zu spielen beginnt, nicht aufhören kann, bis er sein letztes Geld ausgegeben hat.

Viele Anfänger halten Poker für Glücksspiel. Dies ist jedoch grundsätzlich falsch! Obwohl in diesem Spiel Karten vorhanden sind, beeinflussen sie das Ergebnis nur um 10%. Der Rest hängt von den Fähigkeiten des Spielers und seiner Pokerstrategie ab. Es gibt viele Beispiele von Profispielern, die gewonnen haben, ohne auf ihre Karten geschaut zu haben. Sie lesen ihre Gegner in Bezug auf Emotionen und Spielstil ab, treffen die richtigen Entscheidungen und schreiben immer schwarze Zahlen. Echte Poker-Meister haben keine Angst vor Spielsucht. Sie sind psychologisch auf das Spiel vorbereitet und können mit dem Spielen jederzeit aufhören. Wenn sie verlieren, versuchen sie nicht sofort abzuspielen, sondern analysieren sorgfältig ihre Fehler.

Poker hat auf der ganzen Welt immense Popularität erlangt. Und jetzt geht es beim Poker nicht um Unterhaltung oder Glücksspiel, sondern um echten Sport. Es wird sogar mit dem Schachspiel verglichen, bei dem der Sieg von den intellektuellen Fähigkeiten und Kenntnissen des Spielers abhängt. Jetzt haben viele Länder Poker offiziell als Sport anerkannt, und alle Spiele und Pokerturniere sind in diesen Ländern legal. Echte Profis betrachten Poker als ein intellektuelles Spiel, das nicht vom Glück, sondern vom Wissen abhängig ist.

Echte Profis sind der Meinung, dass Poker kein Glücksspiel ist. Sie beweisen mit ihrem eigenen Beispiel, dass Sie auch bei einem Misserfolg und mit einer schlechten Karte gewinnen können, wenn Sie einige Feinheiten der Poker-Psychologie kennen. Mit dem richtigen Verhalten der Einsätze und dem Ablesen des Gegners können Sie ihn dazu bringen, seine stärkere Hand zu folden und den Geldpreis zu nehmen, ohne die Karten zu öffnen. Diese Fähigkeit wird beim Poker am meisten geschätzt. Dies unterscheidet es von Glücksspielen, bei denen es schwierig ist, das Ergebnis und Ihre Gewinne zu beeinflussen.

Ein weiterer Beweis dafür, dass Poker nicht zu den Glücksspielen gehört, ist, dass man hier wie in jeder anderen Sportart trainieren und bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben muss, um zu gewinnen. Erfahrene Spieler lesen ständig Bücher über Poker, schauen sich Live-Übertragungen von Turnieren an und arbeiten an ihren Fehlern. Aus diesem Grund gibt es Leute, die konsequent beim Pokern gewinnen und verdienen.

Nächster Beitrag

ÖPNV Nordfriesland: Änderungen zum Fahrplanwechsel am 2. Februar 2020

3.0 01 (CIS-intern) – Am 2. Februar 2020 ändern sich viele Busfahrpläne in Nordfriesland. Dadurch werden viele Wünsche von Fahrgästen, Gemeinden und Schulen umgesetzt und die Pünktlichkeit verbessert. Betroffen sind die Netze Nord, Süd, Husum und St. Peter-Ording. Die neuen Fahrpläne werden Ende Januar auf den Homepages des Kreises Nordfriesland […]