Klinikum Nordfriesland verhängt Besucher-Stopp in den Kliniken

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Aufgrund der Feiertage rechnet das Klinikum Nordfriesland mit einem Anstieg der Covid19-Infektionen im Landkreis. Darunter werden auch vermehrt Infektionen mit der hochinfektiösen Omikron-Variante sein. Aus diesem Grunde verhängt das Klinikum Nordfriesland für seine drei Kliniken Husum, Niebüll und Wyk auf Föhr ab Donnerstag, 30. Dezember 2021, einen Besucherstopp. Damit soll ein Eintrag von ansteckenden Erkrankungen in die Krankenhäuser besser unterbunden werden. Diese Maßnahme dient sowohl dem Schutz der Patientinnen und Patienten als auch des Personals.

Ausnahmen gibt es für Schwangere, die weiterhin eine geimpfte, genese oder negativ getestete Begleitperson zur Entbindung mitbringen dürfen. Weitere Ausnahmen können nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt für zum Beispiel schwer erkrankte oder im Sterben liegende Patienten vereinbart werden.

Taschen mit Kleidung, Büchern oder digitalen Endgeräten für die Patientinnen und Patienten können in den Sichtungsbereichen der Kliniken abgegeben werden. Die werden dann zum Patienten gebracht. An jedem Bett steht ein Telefon für Kontaktaufnahmen mit den Patientinnen und Patienten auf Station bereit.

Alle vereinbarten Termine in den Ambulanzen, Praxen und Therapiebereichen des Klinikums Nordfriesland können weiterhin wahrgenommen werden. Sollte es aus organisatorischen Gründen zu Terminabsagen seitens des Klinikums kommen, so erhalten die betroffenen Patientinnen und Patienten entsprechende Informationen aus dem Klinikum.

Notfallbehandlungen in den drei Klinikstandorten sind jederzeit im bekannten Umfang möglich.

Das Klinikum Nordfriesland bittet für diese erneute vorsorgliche Maßnahme um Verständnis!

Foto: Mario De Mattia

Pressemitteilung Klinikum Nordfriesland

Nächster Beitrag

Nordfriesland: Gesundheitsamt im Stress: Was tun bei positivem Testergebnis?

3 / 5 ( 2 votes ) (CIS-intern) –  Die hochansteckende Corona-Variante Omikron sorgt im Gesundheitsamt des Kreises Nordfriesland für eine erhebliche Mehrbelastung: Allein in den letzten drei Tagen gingen mehr als 350 positive PCR-Testergebnisse ein. „Wir müssen jede einzelne Person anrufen, ihr einige Fragen stellen und meist auch selbst […]
Copyright All right reserved With Love Theme: Seek by ThemeInWP