Kreis NF-Info: Wer möchte Kindertagespflegeperson werden?

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Der Kreis Nordfriesland sucht neue Kindertagespflegeeltern – also Frauen und Männer, die Kinder im eigenen Haushalt oder im Haushalt der Kinder betreuen möchten. Das neue Kita-Gesetz des Bundes macht die Tagespflege noch attraktiver für die Eltern: Es verpflichtet die Kreise, bei Erkrankung einer Tagespflegeperson die Vertretung zu organisieren. „Dadurch wird das Modell verlässlicher – und wir suchen nun zusätzlich auch Vertretungskräfte“, erläutert Karin Jacobsen-Jordt aus dem Jugendamt des Kreises.

Foto: von Cheryl Holt auf Pixabay

Eine pädagogische Ausbildung ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung. Die Interessierten werden in 160 Unterrichtseinheiten intensiv auf ihr neues Tätigkeitsfeld vorbereitet.

Am Donnerstag, dem 20. August, um 19:30 Uhr lädt der Kreis zu einer Informationsveranstaltung in den Räumen des Jugendamtes im 2.OG in der Großstraße 7-11 in Husum ein.

Kindertagespflege ist eine familiennahe Betreuungsform für Kinder im Alter bis zu 14 Jahren mit dem Ziel der Bildung und Erziehung. Für die ein- bis dreijährigen Kinder gilt sie als gleichwertig zur Kita. Diese Altersgruppe macht rund 80 Prozent aller so betreuten Kinder aus. Besonders Eltern, die Wert auf eine kleine Gruppe und die Nähe zu einer Familie für ihr Kind wünschen, entscheiden sich häufig für das Angebot der Kindertagespflege.

Kindertagespflegepersonen sind selbständig tätig. Sie haben die Möglichkeit, selbst gewählte pädagogische Ideen und Schwerpunkte umzusetzen und dies zeitlich flexibel mit ihren eigenen Möglichkeiten zu verbinden.

Um die Hygienevorschriften und Abstandsregelungen einhalten zu können, bittet Karin Jacobsen-Jordt bis zum 17. August um Anmeldung. Sie ist unter Tel. 04841-67579 und E-Mail karin.jacobsen-jordt@nordfriesland.de erreichbar und steht auch für Rückfragen zur Verfügung.

Nächster Beitrag

30 Mio. Euro Förderung durch den Bund: Wasserstoffprojekt-Projekt Reallabor „Westküste 100“ kann durchstarten

5.0 01 (CIS-intern) – Grünes Licht für grünen Wasserstoff: In Schleswig-Holstein wird das bundesweit erste Reallabor der Energiewende mit dem Schwerpunkt Wasserstofftechnologie entstehen. Das Konsortium „Westküste 100“ hat heute vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Förderzusage über 30 Mio. Euro erhalten. Foto: von Erich Westendarp auf Pixabay Ministerpräsident Daniel […]