AktivRegion startet Förderinitiative für Kleinprojekte

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-news) –  „Klein, aber fein“ sollen die Ideen und Projekte sein, die durch das neue Förderbudget der AktivRegion Nordfriesland Nord unterstützt werden können. Im Regionalbudget für 2020 stehen dafür in den Amtsbereichen Mittleres Nordfriesland und Südtondern 200.000 Euro zur Verfügung. Jeweils 10.000 Euro kommen von den beiden Ämtern, das Land Schleswig-Holstein stellt im Rahmen der sogenannten GAK-Förderung (gemeint ist die „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“) den Löwenanteil des Fördergeldes bereit, also 180.000 Euro.

Foto: M. Bumb / Regionalmanagerin Lisa Katrin Polak von der Aktivregion Nordfriesland Nord freut sich auf Anträge zur Förderung von Kleinprojekten.

Wichtige Voraussetzungen

Wer für sein Projekt einen Förderantrag stellen möchte, muss einige Bedingungen erfüllen: Die Gesamtkosten dürfen 20.000 Euro nicht überschreiten und dürfen zugleich nicht bei weniger als 3.750 Euro (private Antragsteller) und 9.375 Euro (kommunale Antragsteller) liegen. Die Vorhaben müssen im nächsten Jahr bis spätestens Anfang November umgesetzt sowie abgerechnet sein. Die Projektträger müssen zudem in der Lage sein, 20 Prozent der Kosten selbst aufzubringen. Als Lohn für Antragsmühen „winken“ stattliche 80 Prozent Zuschuss. 

Anträge bis zum 06. Januar 2020 einreichen

Nun gilt es außerdem, sich zu beeilen. Laut Vorgaben sollen Förderanträge für Kleinprojekte bis zum 06. Januar 2020 eingereicht sein. Die beiden Regionalmanager Lisa Kathrin Polak sowie Simon Rietz stehen den Kandidaten dabei hilfreich zur Seite.

Wie stets bei Förderprojekten liegt ein Punktesystem zugrunde. Je mehr Bewertungspunkte ein Vorhaben erfüllt, desto größer sind die Chancen auf finanzielle Unterstützung. Gefördert werden kann beispielsweise die Aufwertung von Wanderwegen, Sportstätten, Dorfplätzen und gemeinschaftlichen Treffpunkten, die Gestaltung von Grünflächen und vieles mehr. Schlussendlich wird der AktivRegions-Vorstand dann über Zu- und Absagen entscheiden.

Die Regionalmanager der AktivRegion stehen für Fragen und Hilfen zur Verfügung:

Lisa Kathrin Polak,  0 46 71 – 91 92 32, l.polak@aktivregion-nf-nord.de
Simon Rietz, 0 46 61 –  60 13 40, s.rietz@aktivregion-nf-nord.de

Alle nötigen Unterlagen vom Antragsformular bis zum Bewertungskatalog finden sich online unter https://www.aktivregion-nf-nord.de/regionalbudget/das-regionalbudget/

Quelle: Amt Mittleres Nordfriesland / F. Middendorf

Nächster Beitrag

Offene Sprechstunde des Pflegestützpunktes am 10. Dezember in Tönning

3.7 03 Am Dienstag, dem 10. Dezember, findet von 10 bis 12 Uhr eine offene Sprechstunde des Pflegestützpunktes in den Räumen des Treffpunkts der AWO Schleswig-Holstein, Neustraße 20, in Tönning statt. Ramona Frese-Bruhn vom Pflegestützpunkt beantwortet in dieser Zeit Fragen zu den Leistungen der Pflegeversicherung, zur Hilfsmittelversorgung, Finanzierung von Pflege […]