Die beliebtesten Verwendungszwecke bei Krediten

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Manche Anschaffungen lassen sich nur schwer direkt aus der Tasche bezahlen. Ein Auto, Haus oder eine kostspielige Reparatur sind häufig einfach zu teuer, als dass sie mit dem Gesparten auf dem Konto abgedeckt werden könnten. In diesem Fall kommt ein Kredit ins Spiel. Dabei verleiht ein Kreditgeber, häufig eine Bank, Geld an einen Kreditnehmer. Dieser muss den Kredit innerhalb eines vereinbarten Zeitraums wieder zurückzahlen. Zusätzlich zu der geliehenen Summe fallen jedoch auch Zinsen an, die auch als Kosten des Kredits gesehen werden können. Es muss also immer mehr Geld zurückgezahlt werden, als vorher ausgeliehen wurde. In diesem Artikel erklären wir, wofür die Deutschen am häufigsten einen Kredit aufnehmen.

Mit einem Expresskredit schnell wieder über Geld verfügen

Das Leben spielt manchmal unverhofft und man kommt schnell einmal in die Situation, plötzlich Geld zu benötigen um wichtige Ausgaben, wie zum Beispiel eine Reparatur, bezahlen zu können. Genau für diese Situationen gibt es den Expresskredit. Bei dieser besonderen Kreditform ist das Geld innerhalb von 48 Stunden auf dem Konto und kann damit sofort verwendet werden. Für die besten Konditionen lohnt sich hier immer ein Vergleich verschiedener Anbieter. Nur so kann man von den niedrigsten Zinsen profitieren und bares Geld sparen. Hier gibt es einen Überblick der besten Expresskredite für schnelles Geld.

Autos, Küchen und Co. – Dafür leihen sich die Deutschen Geld

Im Jahr 2017 betrug das Kreditvolumen in Deutschland 38,5 Milliarden Euro. Über die Hälfte dieses Geldes wurde dabei für die Anschaffung eines Fahrzeugs ausgegeben. Mit einem durchschnittlichen Preis von über 30.000 Euro sind Neufahrzeuge kein Pappenstiel, weshalb sie mit 32 % den größten einzelnen Anteil am gesamten Kreditvolumen in Deutschland ausmachen. Auch für die Finanzierung von Gebrauchtfahrzeugen nehmen die Deutschen gerne einen Kredit auf, insgesamt über 10 Milliarden Euro. Wie wichtig die persönliche Mobilität ist, zeigt sich immer wieder bei Lockdowns, Baustellen im öffentlichen Verkehr oder dem Streik von Berufsgruppen im Verkehrssektor. Weit abgeschlagen hinter dem Autokauf liegt die Finanzierung von Möbeln oder einer Küche auf Platz 2. Während günstige Küchen bereits für wenige hundert Euro zu haben sind, kosten edle Einbauküchen schnell mehrere tausend bis zehntausend Euro. Da man in der Küche seine Lebensmittel zubereitet, Zeit verbringt und häufig auch gemeinsam zusammensitzt und isst, möchten sich viele Menschen eine schöne und hochwertige Küche leisten. Insgesamt 17 % des gesamten Kreditvolumens in Deutschland im Jahr 2017 wurde für den Kauf von neuen Möbeln oder einer Küche verwendet.

Etwa 6,6 Milliarden Euro an Krediten wurden im Jahr 2017 für die Ablösung von Ratenkrediten und damit anderen Schulden und Verbindlichkeiten genutzt. Eine solche Umschuldung macht vor allem dann Sinn, wenn man einen Kredit tilgen möchte, den man zu höheren Zinsraten aufgenommen hat, als sie aktuell angeboten werden. Auf diese Weise können schnell mehrere tausend Euro in Zinskosten gespart und die Gesamtschuldensumme somit reduziert werden. Immerhin 14 % des Gesamtkreditvolumens im Jahr 2017 wurden für Unterhaltungselektronik aufgewendet. Dazu zählen Spielekonsolen, Fernsehgeräte oder auch Lautsprecheranlagen . Aufgrund der stetigen Weiterentwicklung der Technik gibt es hier immer mehr Produkte im hochpreisigen Segment, für die viele Menschen bereit sind einen Kredit aufzunehmen.

Foto: von TheDigitalWay auf Pixabay

Nächster Beitrag

Nachhaltigkeit und Sparen vereint

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Der Begriff Nachhaltigkeit ist heute wichtiger denn je geworden. Aus einer Wegwerfgesellschaft wird eine Gesellschaft, die mehr und mehr den Wert ihrer Dinge erkennt und nicht mehr achtlos entsorgt und wegwirft. Durch den Kauf gebrauchter Gegenstände lässt sich nicht nur Nachhaltigkeit […]
Copyright All right reserved With Love Theme: Seek by ThemeInWP