Nordfriesland: Das Kreis-Jugendamt ist umgezogen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Der Fachbereich Jugend, Familie und Bildung des Kreises Nordfriesland mit rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist in die Husumer Innenstadt gezogen: Statt im Kreishaus sind das Jugendamt / Sozialraum Husum, der Fachdienst Unterhalt mit der Unterhaltsvorschusskasse sowie der Beistandschaft nun in der Großstraße 7-11 zu finden. Auch der Bereich Schule und Bildung einschließlich Schulrätin Britta Lenz und Schulrat Thomas Nonn gehört dazu. Rechts neben dem Haupteingang der Nord-Ostsee-Sparkasse befindet sich eine weiße Holztür, und links davon ist die Klingel für Besucher der neuen Außenstelle der Kreisverwaltung.

Foto: Kreis Nordfriesland / Daniel Thomsen (Leiter des Fachbereiches Jugend, Familie und Bildung) und Rolf Sievertsen (Leiter des Fachdienstes Unterhalt) vor der Eingangstür zum Kreis-Jugendamt in der Großstraße 7-11 in Husum

Es gelten folgende Öffnungszeiten: montags bis freitags 8:30 bis 12 Uhr, donnerstags zusätzlich 14 bis 16 Uhr, dienstags geschlossen. Darüber hinaus können Termine zu anderen Zeiten vereinbart werden. Da das Jugendamt vom Sparkassen-Gebäude aus mit der Telefonanlage des Kreishauses verbunden bleibt, ändern sich die Telefonnummern nicht. Die Zentrale ist unter Tel. 04841 67-0 zu erreichen.

Fachbereichsleiter Daniel Thomsen freut sich, den beengten Verhältnissen im Kreishaus und in der Marktstraße 5 entronnen zu sein: »Statt 61 haben wir jetzt 67 Räume. Das schafft Platz für einige dringend benötigte Einzelbüros, denn gerade der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes führt ständig Gespräche mit Familien, in denen Privatsphäre unabdingbar ist.«

Die frei gewordenen Räume im Kreishaus werden genutzt, um überbelegte Büros anderer Fachbereiche aufzulösen und mehr Einzelplätze zu schaffen. Daneben ist eine Reserve für die angekündigte Fassadensanierung erforderlich, weil die Bauarbeiten ganze Flure blockieren werden. Die Räume in der Nospa hat der Kreis nur angemietet; wie lange er sie benötigt, hängt vom Datum der Fertigstellung des geplanten Kreishaus-Anbaus ab.

Nächster Beitrag

Tag des offenen Denkmals im Haus Peters in Tetenbüll

0.0 00 Am 8.9. 2019, dem Tag des offenen Denkmals, ist Meike Lipp zu Gast im Haus Peters aus Anlass ihrer aktuellen Ausstellung „Von der Elbe ans Meer“. Sie führt durch ihre Ausstellung und beantwortet Fragen zu ihrer Kunst und den Bildern. Foto / Bild: Meike Lipp In ihrer Malerei […]