Viöl: Landwirtschaftsminister Albrecht übergibt Förderbescheid über 750.000 Euro an Landschlachterei Burmeister

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht: „Ich freue mich, dass wir mit dieser Förderung einen Impuls zum Aufbau einer leistungsfähigen Verarbeitungsstruktur im Bereich der regionalen Fleischverarbeitung setzen können“

Foto: pixabay.com / Jai79 (Symbolfoto)

KIEL. Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht hat heute im Rahmen des Landesförderprogramms „Verarbeitung und Vermarktung“ einen Förderbescheid des Landes über 750.000 Euro an die Landschlachterei Burmeister GmbH & Co. KG übergeben. Im Mittelpunkt der Investition steht die Erweiterung und Modernisierung der Schlachterei am Unternehmenssitz in Viöl. Ziel der Investition ist die Optimierung des Schlachtprozesses und die Ausweitung der Kühlkapazitäten sowie die damit verbundene Erhöhung der erzeugten Lebensmittelqualität. „Ich freue mich, dass wir mit dieser Förderung einen Impuls zum Aufbau einer leistungsfähigen Verarbeitungsstruktur im Bereich der regionalen Fleischverarbeitung setzen können“, sagte Albrecht.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in der Fleischbranche ist die Landesregierung daran interessiert, regionale Schlachtstrukturen in der Fläche (kleine und mittelgroße Unternehmen) in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen. „Lokalregionale Wertschöpfungsketten von der Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung bis hin zum Verkauf in eigenen Läden oder Cateringangeboten wie etwa bei der Landschlachterei Burmeister sind absolut zukunftsfähig“, so Albrecht.

„Obwohl sich die Fleischbranche momentan in einer schwierigen Situation befindet, steckt in ihr dennoch ein enormes Potenzial“, sagte der Minister im Rahmen der Übergabe des Förderbescheids. Während die Anzahl mittelständischer Schlachtunternehmen im Land zuletzt immer weiter zurückging, setzt die Landschlachterei Burmeister mit ihrer langfristigen Investition ein Zeichen, das dem aktuellen Trend entgegensteht. „Ich hoffe, dass dieser Investition noch weitere folgen werden, damit wieder mehr Tiere, die in Schleswig-Holstein gehalten werden, auch in der Region verwertet werden können. Auf diese Weise können wir die Wertschöpfung im Land halten.“, so Albrecht.

Informationen zum geförderten Unternehmen:

Die Landschlachterei Burmeister GmbH & Co. KG ist ein Familienbetrieb in der 4. Generation. Schwerpunkt des Unternehmens ist die Schlachtung, Zerlegung und Verarbeitung von Rindern, Schweinen und Lämmern aus der Region. Zurzeit sind etwa 58 Vollzeit-Arbeitnehmer im Unternehmen beschäftigt. Der Jahresumsatz beträgt 8,9 Mio. Euro.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Patrick Tiede, Jonas Hippel, Christina Lerch | Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

Nächster Beitrag

Land Schleswig-Holstein hilft Kommunen bei Beseitigung der Sturmschäden mit bis zu 2,5 Millionen Euro

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – KIEL. Die Landesregierung wird nach den jüngsten Sturm- und Orkantiefs an Nord- und Ostsee insgesamt bis zu 2,5 Millionen Euro für die Beseitigung von dadurch entstandenen Schäden zur Verfügung stellen. Dies teilte Ministerpräsident Daniel Günther nach Beratungen des Kabinetts heute (22. […]
Copyright All right reserved With Love Theme: Seek by ThemeInWP