Ab sofort keine Besucher mehr in den nordfriesischen Kliniken erlaubt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

(CIS-intern) – Aufgrund der aktuellen Infektionssituation stoppt das Klinikum Nordfriesland per sofort alle Besuche an den Krankenbetten in den Kliniken Husum, Niebüll und Föhr-Amrum. Damit soll ein Eintrag von ansteckenden Erkrankungen in die Krankenhäuser weitgehend unterbunden werden. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Patienten, Besucher aber auch des Personals. Zudem ist dies ein Beitrag zur Schonung der Materialreserven in den Kliniken.

Foto: Mario De Mattia

Besuche sind nur noch in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten möglich. Eine Kontaktaufnahme ist über die Telefonzentralen der Kliniken möglich (Husum: Tel. 04841 660-0, Tel. Niebüll 04661 15-0, Tel. Föhr-Amrum: 04681 48-0). Aber auch hier bittet das Klinikum, die Kontaktaufnahme auf dringende Fälle zu reduzieren, um die Kommunikationswege nicht zu überlasten.

Die vereinbarten Termine in den Ambulanzen, Praxen und Therapiebereiches des Klinikums Nordfriesland können weiterhin wahrgenommen werden. Sollte es aus organisatorischen Gründen zu Terminabsagen seitens des Klinikums kommen, so erhalten die Patienten entsprechende Anrufe aus den Kliniken.

Das Klinikum Nordfriesland bittet für diese weitere vorsorgliche Maßnahme um Verständnis!

Es gibt in unseren Kliniken noch keinen Corona- und keinen Verdachtsfall. Der Besucherstopp ist eine reine Vorsichtsmaßnahme-

Nächster Beitrag

Erster bestätigter Covid-19-Fall in Nordfriesland - Trotz Schulausfall fährt der ÖPNV normal weiter

4.0 02 (CIS-intern) – Als einer der letzten Kreise im Land meldet nun auch Nordfriesland eine positiv auf den SARS-CoV-2-Erreger getestete Person. »Die Person hat zusammen mit einer ganzen Gruppe in einem Risikogebiet Urlaub gemacht. Sofort nach der Rückkehr setzte sie sich mit unserem Gesundheitsamt in Verbindung, das nach telefonischer […]